Stephan Boya

Feinste Strickwaren z.B. aus Kaschmir von Stephan Boya

Das Label Stephan Boya wurde nach jahrelanger Erfahrung in der Mode- und Werbebranche, von Stephan Fahning und Glenda Scipio im Jahr 2009 gegründet. Während sich Glende für die Entwürfe und Designs einsetzt, kümmert sich Stephan Boya um alles Organisatorische. Das Paar setzt dabei auf viel Klarheit, Transparenz und vor allem Respekt. Und das bei all seinen Produkte. 

Schon gewusst? Im Beach House Boya auf List in Sylt werden die Produkte auch verkauft!

Stephan Boya Kaschmir Pullover

Produziert in Nepal für Kunden auf der Suche nach dem Gewissen "Extra"

Die Kollektionen, welche pro Saison etwa 40 - 50 Einzelstücke beinhalten, werden in Nepal produziert. Dabei wird diese, angefangen vom Rohmaterialeinkauf, streng kontrolliert und überwacht.

So besucht das Paar seine Lieferanten und Produzenten in regelmäßigen Abständen, um die hervorragende Qualität zu garantieren. Und die Qualitätsgarantie ist es auch, worauf die Gründer besonderen Wert legen. So werden die Kollektionen immer noch vor Ort und nach Bestellung produziert, sowie in zahlreiche exklusiv ausgewählte Einzelhandelsgeschäfte verkauft. 

Zeitlos & elegante Nepal Cashmere Mode

Das im Jahr 2009 gegründete Kaschmir Label steht für die weichste und exklusivste Produktion in kleiner Stückzahl. Dabei erscheinen die Designs besonders zeitlos, aber immer mit der nötigen Eleganz. Was den Designern schon immer wichtig war, ist die Langlebigkeit der ausgewählten Stücke. So sollen die Trägerinnen möglichst lange etwas von ihren gekauften Kleidungsstücken haben, sich darin wohlfühlen und “von innen heraus strahlen”. 

Immer in bester Qualität: Luxus Cashmere by Stephan Boya

Das Motto der beiden Gründer scheint zunächst etwas ungewöhnlich: Selbstverständlichkeit. Und diese ist es auch, welche sich in allen modischen Stücken wiederspiegeln soll.
Für das Label ist es normal, dass unangefochten die besten Materialien in bester Qualität verarbeitet werden. Und auch in Sachen Produktion stehen faire Herstellungsbedingungen ganz oben auf der Prioritätenliste.

In Nepal wird daher ausschließlich unter kontrollierten “fair-trade-Bedingungen” gearbeitet, was die beiden Gründer auch stets kontrollieren. Nachhaltigkeit, Fairness und Qualität - das ist für die beiden Designer so selbstverständlich. Der Grund, weswegen jedes Stück so kostbar und damit auch limitiert ist?

Kaschmir Pullover Nepal Boya

Es werden ausschließlich Kaschmir-Garne aus langstapeligen Fasern verwendet! In jeder Kollektionen präsentiert das Label daher nur rund 40 bis maximal 50 Teile. So erhalten sich die Designer ihre Exklusivität und können ihre ganze Konzentration auf die sorgsame Verarbeitung der Teile legen. 

Bereits im Sommer 2019 erweiterte das Label ihre Kollektion mit einer Herrenlinie um 12 Modelle. Auch hier steht Lässigkeit und ein modisches Aussehen im Fokus, genauso wie es bei der Damenkollektion der Fall ist. 

  • feiner Kaschmir Pullover in Pastellgelb oder einem zarten Rosa mit schlichtem Lochmuster an den Ärmeln. Ideal für den angesagten Oversize-Look und für alle, die auf Rundhalsausschnitt oder Rippstrick stehen. 
  • Grauer Kaschmir-Cardigan in hellem Grau und in legerer Aufmachung dank modischer Oversize-Passform mit Schalkragen und offenem Verschluss. 
  • grob gestrickter Cashmere Pullover mit lockerem Strickmuster in vielen verschiedenen Farben. 
  • Grobstrick-Cardigan aus Kaschmir mit schmalem Rippstrickbund an Ärmel- und Saumende für besonders kalte Tage. 

Cashmere zum Wohlfühlen bei Stephan Boya

Die Erkennungsmerkmale der Kollektionen von Stephan Boya sind zum einen aufwendige Stickarten und grobmaschigen Strick, andererseits aber auch feminine Schnitte. Doch egal wo man hinsieht, überall wurden ausschließlich hochwertige Garne verwendet.
Dabei produziert das Label aber eher zeitlose Cashmere-Mode, welche ohne auffällige Dekorationen oder Verzierungen auskommt. So gibt es keine komplizierten oder auffällig designten Jacken, Mäntel oder Kleider.

Sie alle sehen toll aus, ganz ohne die typischen Hingucker-Effekte. In erster Linie sollen sich Träger und Trägerinnen wohl fühlen. Wer also auf unkomplizierte Mode in angesagten Trendfarben und modernen Schnitten steht, der wird in diesen Kollektionen von Stephan Boya auf jeden fall fündig. 

Waschen, Trocknen, Bügeln? Pflegetipps!

Mode von Stephan Boya sollte immer bei maximal 30 Grad und in Handwäsche gewaschen werden. Wichtig ist zudem, den Cashmere nicht in einem Trommeltrockner zu trocknen.
Besser ist es, ihn auf einem Frotteetuch auszulegen und nicht aufzuhängen. Bügel, wenn überhaupt notwendig, ebenfalls nur bei sehr geringer Temperatur. Eine chemische Reinigung vertragen die Cashmere-Teile ebenfalls nicht.