Antonelli

„Made by Italian Women“ heißt es auf der offiziellen Internetseite von Antonelli – von Frauen und für Frauen. Gegründet wurde die Marke Antonelli Firenze im Jahr 1950 von Luciano Antonelli, zunächst jedoch unter dem Namen Vicad. Zu damaliger Zeit war es Unterwäsche, welche im Fokus der Produktion stand. 2001 übernahmen die Töchter Enrica und Roberta die Leitung des Unternehmens, sodass der Marke neue Türen geöffnet werden konnten. Ein neues Kapitel wurde aufgeschlagen, ohne dabei die traditionellen Werte der Marke zu vergessen. So blieb es auch dabei, Mode speziell für Damen zu entwerfen und produzieren.

Von Table Blusen zur kompletten Kollektion

In Italien kamen die zunächst entworfenen Table Blusen bei den Damen extrem gut an. Es hatte sich also gelohnt, den Focus zunächst auf die Lancierung einer Blusenkollektion zu legen. Binnen kürzester Zeit hatte sich Antonelli einen neuen Namen gemacht, ohne den alten zu verändern. Nun dauerte es nicht mehr lange, ehe aus den Blusenmodellen, eine komplett neue Kollektion entstand. Antonelli Firenze entstand erst 2013, ein Look, der speziell von Frauen und für Frauen entworfen wurde. Die Gründerinnen hatten sich einer ganz eigenen Vision bedient, nämlich einen innovativen Stil mit einer modernen und natürlichen Eleganz zu verbinden. Und das, ohne dabei aus der Reihe zu fallen und den italienischen Charakter zu verlieren.

Accessible Luxury in über 500 Stores

2008 sollte sich die Marke noch einmal weiterentwickeln und das Marktsegment auf über 500 Multibrand-Stores erweitern. So etwa in Italien, aber auch im Ausland. Die stilistische Abteilung befindet sich in Castelfiorentino, ebenso wie die Produktion verschiedener Muster, das Rohstofflager und schließlich auch die fertigen Produkte für den Kunden. Die familiäre Struktur des Unternehmens macht einen schnellen Service binnen 24 Stunden möglich und das in allen Ländern. Im Mailänder Showroom in der via Tortona 21 wird die Kollektion auf einer Fläche von über 220 Quadratmetern vorgestellt, der erste Store eröffnete erst vor Kurzem in Mailand. Hier präsentiert sich die Mode auf zwei Etagen.

Antonelli - Geschichten in den Kollektionen

Mode ist nicht einfach nur Mode und viele Frauen können dies nachempfinden, denn sie drückt immer etwas aus, erzählt eine Geschichte. Aus diesem Grund hat es sich die Marke Antonelli zur Aufgabe gemacht, in ihren Kollektionen, Geschichten und Eindrücke zu erzählen. So soll die aktuelle Frühjahrs- und Sommerkollektion für das kommende Jahr 2019, eine Erzählung zerstreuter Reisender sein, welche intensive Eindrücke erleben und diese in ihrem Unterbewusstsein speichern. Im Klartext entsteht daraufhin eine Mode in kosmopolitischem Stil, mit jeder Menge Details und Feinheiten.

Es ist erstaunlich, wie viel Leichtigkeit und dennoch Aussagekraft in einem Kleidungsstück stecken können. So erzählt ein knöchellanges, royal blaues Kleid mit schwarzen Musterungen, langen Ärmeln und feinen Knöpfen, bereits alles, was die modebewusste Frau zum Ausdruck bringen möchte. Sommerliche Kleider in dünnem Stoff und mit tiefem Ausschnitt, lassen sich mit Fransen an den Ärmeln kombinieren oder am Strand ideal tragen. Die weiße Bluse, welche optisch bis über die Knie verläuft, wird zum Hingucker, kann aber auch zurückhaltend und schlicht wirken. Auffällig sind die bekannten, aber neu interpretierten Musterungen, welche auf unterschiedliche Weise zur Geltung kommen und mit teils kräftigen Farben oder verschiedenen Materialien kombiniert werden können.